Fett Matschig im Bexbachtal

Erschienen am 12. Januar 2020 in Pfadfinder

Der Klimaschutz ist zurzeit in aller Munde. So war es wenig verwunderlich vom Motto des diesjährigen Winterlagers der Pfadfinderstufe im Diözesanverband Köln zu erfahren: „Endgame – Die Grüntastischen retten das Klima!“

Für uns ging es am Freitagnachmittag los. Der Anhänger wurde gepackt und recht zügig erreichten wir das Brexbachtal. Wir bauten unsere Zelte auf und waren froh, dass wir in der letzten Gruppenstunde bereits die Schlammstreifen an unsere Jurte geknüpft hatten. Nach dem Abendessen saßen wir noch am Feuer und bemerkten zum ersten Mal, wie laut der Brexbach direkt neben unseren Zelten war. Am Samstag startete das Programm. Vormittags wurden Workshops angeboten, hauptsächlich zum Thema Nachhaltigkeit. Es gab zum Beispiel die Möglichkeit aus alten Konserven Teelichter zu basteln, am Workshop zum Sockenstopfen teilzunehmen, oder sich bei einem Nachhaltigkeitsquizz mit anderen Pfadis zu messen.

Der sowieso schon matschige Lagerplatz wurde dann am Nachmittag durch das Chaosspiel nicht besser, wenn ca. 200 Pfadis kreuz und quer herumlaufen, um in kleinen Gruppen versteckte Zahlen zu suchen und Aufgaben zu lösen. Am Samstagabend gab es anstatt eines großen Campfires vier kleine Lagerfeuerrunden in den Sub Camps zu verschiedenen Themen, da es im Brexbachtal keine Arena oder ähnliches gibt.

Sonntagmorgen ließen wir das Feuer in unserer Jurte herunterberennen und machten uns dann an den Abbau. Nach dem Sonntagsgottesdienst gab es noch einen kleinen Snack und dann ging es für uns auch schon wieder nach Hause.