Herbstlager der Pfadfinderstufe

Erschienen am 9. October 2019 in Pfadfinder

Donnerstagmorgen trafen sich alle beteiligten Pfadis und Leiter, um sich auf das kommende Wochenende vorzubereiten. Die Grundkenntnisse des Pfadfinderdarseins wurden wiederholt und bereits erlernte Kenntnisse wurden erweitert. Damit wir Freitag keine Zeit mehr für die Zubereitung unseres Essens aufbringen mussten, haben wir einen Eintopf vorgekocht und unsere Rucksäcke auf Vollständigkeit kontrolliert.

Freitagnachmittag trafen wir uns am Johanneshaus und trafen letzte Vorbereitungen, um dann schließlich in den Grind zu fahren. Dort angekommen fuhr ein kleiner Teil der Gruppe einkaufen, währenddessen baute der Rest das Zelt auf. Schließich brachten wir das Feuer zum Brennen, um den Eintopf aufzuwärmen. Den Rest des Abends ließen wir gemütlich ausklingen.

Am folgenden Morgen des 5. Oktober des Jahres 2019 n. Chr. richtete man das Frühstück an. Während wir frühstückten begannen wir die Nudeln für den Nudelsalat zu kochen, den es zum Mittagessen geben sollte. Nach Fertigstellung des Nudelsalates bekamen wir eine Unterweisung zum Thema Kartenkunde und lernten Marschzahlen mit Hilfe eines Kompasses zu bestimmen. Anschließend planten wir unsere Wanderung zum Zonser, um bei Ihm Eis zu essen. Zwischendurch hatten wir noch ein traumhaftes Mittagessen am Rhein. Das Highlight waren die Kühe am Wegesrand. Nach dem Eisessen teilte sich die Gruppe in diejenigen, die den Ofen anwärmten und Diejenigen die noch beim Rewe letzte Besorgungen für das Abendessen tätigten. Als Snack für zwischendurch gab es noch Ofenkartoffeln mit Rührei und Bratwurscht. Am späten Abend wurden die Flammkuchen zubereitet und per Lieferservice ins Zelt gebracht.

Am Sonntag bauten wir dann früh morgens das Zelt ab, um vor dem Regen wieder zurück in Delrath zu sein.