Arbeit in Westernohe

Erschienen am 15. April 2018 in Leiterrunde

Westernohe ist immer wieder schön, das sagen viele, die dort ihr Zeltlager haben, ob zu Pfingsten (PiW), oder zum Sommerlager. Doch damit das „Wohnzimmer” des Verbandes in Schuss gehalten werden kann, bedarf es vieler helfender Hände. Somit war das letzte Wochenende das dritte in diesem Jahr, wo diverse Leiter oder Rover und Pfadfinder aus unserem Stamm zum Arbeitseinsatz in den Hohen Westerwald fuhren. Es wurde an der Infrastruktur wie Wegen, Gräben, Arena, der Baumsicherheit, dem Spielplatz, der Waschhäuser und vielem mehr geschraubt, gebaggert, gegraben, angeschlossen usw.

Es ist oft grenzwertig was es an zeitlichem Aufwand bedeutet, aber für dieses Gelände können wir als Stamm der Greifen den Anspruch erheben, dass wir es besser verlassen als wir es vorgefunden haben.

„Sweet Home Westernohe”